Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Kräuterwanderung

24. Mai 2022

20 Landfrauen treffen sich vor den historischen Gemäuern des Kloster Lüne und freuen sich bei herrlichem Wetter auf eine interessante Führung durch die mittelalterlichen Außenanlagen.

Das Kloster Lüne ist heute evangelisches Damenstift in der Stadt Lüneburg und wird von der Klosterkammer Hannover verwaltet.

Z.Zt. leben und arbeiten dort mit Herz und Seele 7 Konventualinnen und die Abtisin.

Die Konventualinnen widmen sich vorrangig sozialen, pädagogischen, kulturellen und kirchlichen Aufgaben.

Seit 10 Jahren lebt dort die Konventualin Frau Trautvetter, die uns Landfrauen nun fachkundig

durch die wunderschönen Außenanlagen führt. Länger als eingeplant bleiben wir immer wieder stehen und genießen die Stimmung, die von diesen gepflegten Anlagen innerhalb der mittelalterlichen Gemäuer ausgeht. 

Kräuterwanderung
Kräuterwanderung

Der Höhepunkt der Führung ist der Kräutergarten des Klosters.

Geschützt zwischen Klosterkirche, Kreuzgang und Siechenhaus gedeihen in langen Rabatten Heilkräuter und Gewürze wie Fenchel, Rauke, Liebstöckel und Baldrian.

Diagonal verläuft eine steinerne Rinne mit plätscherndem Bachwasser durch den Garten.

Zu den verschiedenen Kräuter- und Gewürzpflanzen erzählt uns Frau Trautvetter, die den Garten seit einigen Jahren federführend pflegt, viel wissenswertes, aber auch amüsante Geschichten. Wir spüren ihre Begeisterung für den Kräutergarten, aber auch welche Arbeit er macht.

Dieser vielseitige Kräutergarten ist in seiner geschützten Lage zwischen den historischen Mauern ein wunderbarer Platz für die Sinne und zum Lernen.

Bei Kaffee und Kuchen innerhalb der Klostermauern lassen wir den wunderschönen Nachmittag ausklingen.