Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

60 Jahre LandFrauenVerein Neetze

Mit einem Sektempfang ,  und unter  musikalischer Begleitung des Neetzer Posaunenchors, wurde die 60 jährige Jubiläumsfeier des Neetzer LandFrauen Vereins eröffnet.

 

Nach der Begrüßung,  durch die 1. Vorsitzende Gisela Geßler,  der LandFrauen  und zahlreicher prominenter Gäste, aus Politik, Vereinen  und Sponsoren, die Ehrungen verdienter Mitglieder aus den Reihen des vorherigen Vorstandes und der Ortsvertreterinnen ,verlas Uschi Puffahrt die Chronik, und gab  einen Einblick, wie alles einmal angefangen hat mit den LandFrauen.

 

Zu den ersten Gratulanten gehörten  die Niedersächsiche Vorsitzende Elisabeth Brunkhorst, sowie die Kreisvorsitzende Sabine Block.

Der Landrat Jens Böther, der Samtgemeindebürgermeister Norbert Meyer, die Bürgermeister aus Neetze, Karsten Johansson, und aus Boltersen, Peter Müller hatten ebenfalls Grußworte im Gepäck.

 

Wir haben ein gutes Miteinander mit den anderen Vereinen in unserem Ort. Das Rote Kreuz, die Feuerwehr, der Sozialverband, die Neetzer Spinnstube, die Kirchengemeinde, die Heimat Werbe und Kulturgemeinschaft, die Lebensgemeinschaft Birkenhof, alle haben  herzliche Glückwünsche übermittelt.

 

Gisela Geßler

 

Begrüßung durch die 1. Vorsitzende Gisela Geßler, der LandFrauen und zahlreicher prominenter Gäste aus Politik, Vereinen und Sponsoren.

 

Kreisvorsitzende Sabine Block

 

Kreisvorsitzende Sabine Block 

 

Präsidentin des Niedersächsichen LandFrauenVerbandes Elisabeth Brunkhorst

 

Präsidentin des Niedersächsichen LandFrauenVerbandes Elisabeth Brunkhorst

 

 

Danach war eine kleine Stärkung nötig.

  • Bouillon vom Rind
  • Quiche mit Speck und Zwiebeln
  • Quiche mit Lauch

„ Frech, wild und wunderbar“ Es ist cool, eine LandFrau zu sein.

 

Das wollte der LandFrauen Verein Neetze auf seiner Jubiläumsfeier vermitteln, und das ist ihm auch gelungen mit der Einladung von „ Speakerin, Erfolgsbeschleunigerin und Business-Coach, Beate Recker in den Neetzer Hof. 

 

Was haben die LandFrauen mit dem Maserati gemeinsam?

Beate Recker im grellen, pinkfarbenen Kostüm und“  besser gut geschminkt, als vom Leben gezeichnet“ gibt die Antwort: 

„ Es ist die Power „ !

 

Das die Landfrauen immer noch mit dem Klischee „ können gut Kuchen backen „ leben müssen, liege auch an der Bescheidenheit.

„Lasst uns wie die Hühner sein“ ruft sie den mehr als 8O Frauen zu. Denn das Geheimnis, dass alle Welt Hühnereier und keine Enteneier isst, liege darin, dass jedes Huhn laut gackert, wenn es ein Ei gelegt hat. 

 

Und bald stimmen die LandFrauen mit Beate Recker ein: 

  •  „ EIGENLOB  STIMMT!“
  •  „Frech, wild und wunderbar“

 

Nicht auf Anerkennung warten, sondern sich selbst auf die Schultern klopfen:

 „Ich habe heute einen tollen Job gemacht“!

 

Hildegard Strampe und Christa König

 

Hildegard Strampe und Christa König zählen zu den langjährigen Vereinsmitgliedern.

 

Beate Recker

 

Business-Coach und Landfrau Beate Recker sorgte für ausgelassene Unterhaltung. Hier mit Neetzer Bürgermeister Karsten Johansson (li) und Samtgemeindebürgermeister Norbert Meyer (rechts im Bild)

 

 

Das ziehe die Anerkennung von außen automatisch an, erklärte sie das Pippilotta-Prinzip. So wird den Frauen bewusst gemacht, was sie ausmacht, was sie bewirken und was sie leisten. „Einflussreich und gutem Klang, genau wie der Maserati, konzentrieren wir uns auf Stärken, rasant, humorvoll und mit Witz erkennen wir letztendlich die Gemeinsamkeiten von LandFrau und Maserati“

 

Das tolle Tortenbuffet begeisterte alle, aber darauf lassen sich die LandFrauen nicht mehr reduzieren. Die 2. Vorsitzende Monika Schröder bedankte sich zum Schluss bei allen, die dieses wunderbare Fest mit vorbereitet haben mit einem Blumenstrauß.